Placeholder image

Deutliche Zinsunterschiede wegen Beleihung – Einsatz von Eigenkapital lohnt sich

Kurz nachdem die Finanzkrise ihren Höhepunkt erreichte, wurde es für angehende Bauherren und Immobilienkäufer schwierig, Finanzierungen mit geringem Eigenkapitaleinsatz abzuschließen. Die Banken waren damals äußerst vorsichtig und wünschten sich primär Kunden, die möglichst viel Eigenkapital mitbringen. Doch seither hat sich die Situation wieder erheblich entspannt, die Baufinanzierung ohne Eigenkapital wird inzwischen von zahlreichen Banken angeboten.

Placeholder image

Was Bauherren über die Auszahlung von Baudarlehen wissen müssen

Jetzt zur Haupturlaubszeit werden wieder zahlreiche Bauvorhaben begonnen. Vielen privaten Bauherren kommt es nämlich entgegen, wenn sie selbst Urlaub haben und sich somit in der Lage befinden, die Entstehung von Fundament und Rohbau durchweg zu verfolgen. Experten sprechen in diesem Zusammenhang vom so genannten Baufortschritt, der in verschiedene Phasen der Fertigstellung unterteilt wird.

Placeholder image

Integration von KfW Fördermitteln in die Baufinanzierung hat an Attraktivität verloren

So gut wie jedem Ratgeber zur Baufinanzierung ist zu entnehmen, dass Bauherren und Immobilienkäufer unbedingt prüfen sollen, ob sich auch ihnen die Möglichkeit bietet, Fördermittel in Anspruch zu nehmen. Diese Aussage können wir nur unterstreichen, denn je nach Art der Förderung kann sich darauf ein schöner finanzieller Vorteil ergeben.

Placeholder image

Eigenkapital für die Baufinanzierung: Vor Schenkungen unbedingt an die Schenkungssteuer denken

Es ist immer gut, wenn sich Bauherren in der Lage befinden, möglichst viel Eigenkapital einzusetzen. Dies geschieht in der Praxis auch sehr häufig, wobei das Geld allerdings keinesfalls nur von den eigenen Ersparnissen rührt. Die Mehrheit der Bauherren und Immobilienkäufer befindet sich im mittleren Alter und hat er kürzlich eine eigene Familie gegründet. Die Ersparnisse

Placeholder image

Bauherren sollten unbedingt an einen Versicherungsschutz für ihre Bauhelfer denken

In Deutschland wird derzeit fleißig gebaut. Noch immer werden die meisten Bauvorhaben im Frühjahr oder Frühsommer begonnen, damit im Anschluss die Möglichkeit besteht, die Arbeiten bei möglichst guten Wetterbedingungen fortzusetzen. Inzwischen sind viele Bauherren soweit, dass der Rohbau steht und sie sich dem Innenausbau widmen können.

Placeholder image

Überschätzen der Eigenleistung kommt Bauherren teuer zu stehen

Viele Bauherren möchten auf ihrer eigenen Baustelle kräftig mit anpacken, um dadurch Geld zu sparen. Im Fachjargon wird auch von so genannten Eigenleistungen gesprochen: Der Bauherr verrichtet Teile der anfallenden Arbeiten selbst, wodurch Lohnkosten eingespart werden. Innerhalb eines gewissen Rahmens ist es sogar möglich, diese Leistung in Form von Eigenkapital anzusetzen.