Eigenkapital muss gegenüber Bank nachweisbar sein

Ganz ohne den Einsatz von Eigenkapital geht es bei der Baufinanzierung im Regelfall nicht. Die meisten Banken setzen voraus, dass angehende Eigenheimbesitzer zumindest einen Teil der Kosten tragen. Selbst bei Vollfinanzierungen wird fast immer die Übernahme der Erwerbsnebenkosten gefordert, d.h. die Bank finanziert zwar den Kaufpreis, mehr jedoch nicht.

weiterlesen

Senkung des Leitzinses bisher ohne Auswirkung auf die Baugeldzinsen

Mit ihrer erneuten Senkung des Leitzinses hat die Europäische Zentralbank (EZB) am Markt für großes Staunen gesorgt, da selbst Experten mit diesem Schritt nicht gerechnet hatten. So manch angehender Bauherr oder Immobilienkäufer dürfte sich jedoch gefreut haben, denn bisher wirkten sich die Zinssenkungen stets positiv auf die Baugeldzinsen aus. weiterlesen

Vorsicht mit Bauplätzen auf ehemaligen Gewerbegrundstücken

Deutschland erfährt einen großen Strukturwandel, der seine Spuren auch an den Immobilienmärkten hinterlässt. So ist vor allem eine Verlagerung in die Städte festzustellen: Nicht nur die Arbeitskräfte, sondern auch die Unternehmen ziehen um. Als Folge gibt es zunehmend mehr Gewerbeflächen, die günstig zu haben sind – auch Privatpersonen zeigen Interesse, um den Boden günstig zu erwerben und Eigenheime zu errichten.
weiterlesen