Anschlussfinanzierung: Keine Angst vor einem Wechsel der Bank

Anschlussfinanzierung: Keine Angst vor einem Wechsel der Bank

In fast jedem Ratgeber zum Thema Anschlussfinanzierung ist zu lesen, dass sich eine Umschuldung, d.h. der Wechsel zu einem anderen Darlehensgeber, empfiehlt. Grund dafür ist die in Aussicht stehende Zinsersparnis. Wer seinem bisherigen Darlehensgeber die Treue hält, wird im Regelfall nicht belohnt. Der Wechsel zu einer anderen Bank verspricht meist einen erheblichen Zinsvorteil.

Menschen tendieren zur Prolongation

Die Mehrheit der Darlehensnehmer sieht sich mindestens einmal dazu gezwungen, eine Anschlussfinanzierung vorzunehmen. Allerdings fällt es ihnen schwer, sich zu einer Umschuldung durchzuringen. Grund ist die Ungewissheit: Wenn sie ihrer Bank die Treue halten, müssen sie lediglich einen neuen Darlehensvertrag unterschreiben, um die Finanzierung fortzusetzen. Der Wechsel zu einem anderen Darlehensgeber würde hingegen einen größeren Aufwand nach sich ziehen.

Im Lauf der Jahre haben wir unzählige Anschlussfinanzierungen, sprich sowohl Prolongationen (Verlängerung bei der alten Bank) als auch Umschuldungen, begleitet. Aus unserer Erfahrung heraus können wir sagen, dass es sich lohnt, die Umschuldung ernsthaft in Betracht zu ziehen. Wie einleitend bereits angedeutet wurde, lockt in den meisten Fällen ein Zinsvorteil, der es in sich hat.

Die eigenen Möglichkeiten zumindest prüfen

Wer verunsichert ist, sollte sich zumindest ein Angebot unterbreiten. So ist schnell herausgefunden, zu welchem Zinssatz die Fortsetzung der Finanzierung bei einem neuen Darlehensgeber möglich wäre. Unter Berücksichtigung von Restschuld und neuer Laufzeit lässt sich ermitteln, welche genaue Ersparnis sich daraus ergibt. In Allgemeinen gilt: Je höher der Restschuldbetrag, desto mehr macht sich ein Zinsunterschied bemerkbar.

Selbstverständlich zieht eine Umschuldung ergänzende Kosten nach sich, weil die Grundschuld abgetreten werden muss. Doch häufig stehen diese Kosten in keiner Relation zur Ersparnis, sodass sich die Umschuldung dennoch lohnt. Wer mehr hierüber erfahren und beispielsweise auch ein unverbindliches Finanzierungsangebot erhalten möchte, nimmt einfach Kontakt mit uns auf. Gerne stehen unsere Berater auch Ihnen zur Seite.

Beitrag teilen