Für zahlreiche Abiturienten wird es bald ernst: Es gilt sich an einer Hochschule einzuschreiben und dann das erste Studiensemester zu begeistern. Im Rahmen des Studiums gilt es aber nicht nur akademische Hürden zu meistern. Besonders die Finanzen sind ein wichtiges Thema: Es gibt zunehmend mehr Studenten, die auf Studienkredite angewiesen sind – nur so können sie ihren Lebensunterhalt während des Studiums sicherstellen.

Die Aufnahme von Studentenkrediten gestaltet sich mittlerweile relativ einfach. Es gibt zahlreiche Banken, die Kredite an Studenten vergeben. Gerade weil die Kredite so gut zugänglich sind, nehmen sich viele Interessenten keine Zeit für einen Vergleich. Dabei wäre dies in zahlreichen Fällen von großem Vorteil.

Bei der Auswahl von Studentenkrediten gilt es nämlich mehrere Dinge zu berücksichtigen. Besonders der Zinssatz darf nicht unterschätzt werden: In Anbetracht der Tatsache, dass es meist um stattliche Kreditbeträge und lange Rückzahlungszeiträume geht, machen sich auch kleine Zinsunterschiede deutlich bemerkbar. Wer einen Studienkredit mit niedrigem Zinssatz abschließt, spart vor allem auf lange Sicht eine Menge Geld.

Besondere Vorsicht ist bei Studentenkrediten angebracht, deren Zinssatz noch gar nicht feststeht. Es gibt tatsächlich Banken, die Kredite vergeben – mit dem Hinweis, dass der Zins erst am Ende des Studium festgelegt wird. Bis dahin wird meist ein durchschnittlicher Pauschalzins abgerechnet. Derartige Angebote können zwar verlockend sein, doch womöglich droht zu Beginn des Berufslebens eine hohe finanzielle Belastung, weil ein hoher Zins festgelegt wird.

Teilweise werden noch nicht einmal klassische Studienkredite aufgenommen. Manchmal springen einfach die Eltern als Kreditnehmer ein, indem Ratenkredite genutzt werden. Gerade hier gilt es aufzupassen. Oft werden die Kredite in einer Summe ausgezahlt. Dies ist von großem Nachteil, denn somit entsteht eine signifikante größere Zinslast. Besser sind Kredite, die sich nach und nach abrufen lassen. So hält man die Zinsbelastung gerade in der Anfangszeit sehr gering, wodurch sich eine enorme Zinsersparnis ergibt.


 

Diese Meldung weiterempfehlen

 Share  Share  Share  Share