Erbschaftssteuer

Häufig stellt sich beim Zinsvergleich heraus, dass die besten Konditionen der Baufinanzierung bei einer Direktbank locken. Doch viele angehende Bauherren und Käufer sind darüber nur bedingt erfreut, gerne hätten sie die Immobilie über ihre Hausbank finanziert.

Somit bleibt eine gewisse Skepsis bestehen und viele Menschen fragen sich, was sie nun machen sollen. Die Frage lautet meist: „an wen soll ich mich im Ernstfall bei einer Direktbank wenden?“ Diese Unsicherheit ist vollkommen normal und weit verbreitet.

Eine pünktliche Auszahlung ist wichtig

Dennoch braucht sich niemand zu fürchten. Am besten ist es, sich zunächst einmal die Risiken einer Immobilienfinanzierung vor Augen zu halten. Das größte Risiko des Darlehensnehmers besteht darin, dass sein Darlehen nicht ausgezahlt wird. Eine fristgemäße Auszahlung ist wichtig, damit das Vorhaben nicht ins Stocken gerät oder gar ungewollte Zusatzkosten entstehen.

Glücklicherweise gab es diesbezüglich noch nie Schwierigkeiten. Millionen Eigenheimbesitzer haben längst erfolgreich über Direktbanken finanziert und damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Die Darlehen wurden rechtzeitig ausgezahlt.

Letztlich besteht nur die Notwendigkeit, die im Vorfeld mitgeteilten Auszahlungsvoraussetzungen zu erfüllen. So muss z.B. die Grundschuld rechtzeitig bestellt sein und der Nachweis über eine Gebäudeversicherung vorliegen. Diese Voraussetzungen gelten im Übrigen nicht nur bei Direktbanken, sondern bei sämtlichen Immobilienfinanzierern. D.h. eine örtliche Bank würde ihr Darlehen ebenfalls erst auszahlen, sofern die Auszahlungsvoraussetzungen nachweislich erfüllt sind.

Die Bank trägt das größere Risiko

Alle Risiken, die im Anschluss folgen, liegen bei der Bank. Sie muss hoffen, dass der Darlehensnehmer jeden Monat seine Raten leistet. So gesehen geht die Bank das wesentlich größere Risiko ein. Dies ist im Übrigen der Grund, weshalb die Banken jede Darlehensvergabe im Detail prüfen. Sie müssen sicherstellen, dass sich ihre Kunden in der Lage befinden, die Monatsraten jederzeit sicher aufzuwenden.

Kontakt zum Darlehensgeber

Somit bleibt nur noch das Thema Kommunikation. In diesem Zusammenhang stellen sich viele Menschen vor, sie könnten die Berater ihrer Hausbank besser erreichen. Zugegeben, die Banken werben auch intensiv damit. Regionalbanken versprechen in der Werbung, dass sie für ihre Kunden jederzeit vor Ort erreichbar sind.

Die Realität sieht jedoch anders aus. Wer Öffnungs- und Beratungszeiten vergleicht, wird schnell feststellen, dass die Direktbanken mit einer deutlich besseren Erreichbarkeit punkten. Somit gibt es auch in dieser Hinsicht gar nichts zu befürchten. Zumal etliche Regionalbanken immer noch konsequent auf den persönlichen Filialbesuch bestehen, d.h. sollte ein Anliegen bestehen, gilt es vergleichsweise viel Zeit einzuplanen. Wer über eine Direktbank finanziert hat, schreibt einfach eine E-Mail, um anschließend eine kompetente Antwort zu erhalten. Ansonsten empfiehlt sich der Griff zum Telefonhörer, damit ein Finanzierungsspezialist die Fragen unmittelbar beantwortet.

Zinsvergleich mit über 400 Banken und Bausparkassen

Sie möchten eine Immobilie finanzieren und suchen nach einem zinsgünstigen Darlehen? Gerne beraten wir Sie! Im Rahmen unseres Finanzierungsvergleichs werten wir aktuelle Baufinanzierungskonditionen von mehr als 400 Finanzierungspartnern aus. So ist rasch ermittelt, welche Bank das zu Ihnen passende Darlehen anbietet und zugleich beim Zinssatz punktet. Ihre Anfrage ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich, d.h. Sie gehen keinerlei Verpflichtung ein.

 

Diese Meldung weiterempfehlen

 Share  Share  Share  Share