Pärchen in Wiese vor Haus planen Baufinanzierung

Lange Zeit standen Bauherren dem Fertighaus skeptisch gegenüber. Doch diese Zeiten sind längst vorbei, seit Jahren befindet sich die Fertigbauweise auf einem rasanten Vormarsch. Entsprechend hat sich auch die Situation bei der Baufinanzierung verbessert. Die Skepsis der Banken ist gewichen, Fertighäuser lassen sich mittlerweile problemlos finanzieren.

Für den gegenwärtigen Erfolg der Fertigbausweise zeigen sich drei Gründe verantwortlich.

Qualität: Den Fertighausherstellern ist es gelungen, die Qualität ihrer Häuser maßgeblich zu steigern. Heute steht ein Fertighaus einem Massivhaus in der Haltbarkeit nicht mehr nach.

Bauzeit: Im Vergleich zu einem Haus in Massivbauweise ist das Fertighaus deutlich schneller errichtet. Die Bauzeit beläuft sich auf einen Bruchteil der Zeit, was für Bauherren deutlich weniger Stress bedeutet.

Kosten: Zugleich locken nicht unerhebliche Kostenvorteile. Im direkten Vergleich sind Fertighäuser oft deutlich günstiger, sodass Bauherren mehr Haus für ihr Geld bekommen.

Konstante Aufträge trotz leichtem Rückgang am Gesamtmarkt

Im vergangenen Jahr hat ein Marktforschungsunternehmen umfassende Daten zur wirtschaftlichen Entwicklung innerhalb der Baubranche veröffentlicht. Die Ergebnisse umfassen u.a. Zahlen vom Bundesverband Deutscher Fertigbau. Laut Verband haben die Fertighausanbieter im ersten Halbjahr 2017 keinen Grund zur Klage: Die Auftragslage ist gleich stark wie im Vorjahreszeitraum bzw. ist sie sogar um einen Prozentpunkt nach oben geklettert. Dabei ist der Gesamtmarkt rückläufig. Laut Statistischem Bundesamt ist die Anzahl der Baugenehmigungen im ersten Halbjahr um 14,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum zurückgegangen.

Außerdem teilte der Verband mit, dass Fertighäuser im vergangenen Jahr auf einen Marktanteil von 17,8 Prozent kamen. Im ersten Quartal dieses Jahres sieht es noch besser aus, er ist auf 19,5 Prozent gestiegen. Damit lässt sich sagen, dass sich mittlerweile zwei von zehn Bauherren für die Fertigbauweise entscheiden.

Lage bei Baufinanzierungen hat sich ebenfalls verbessert

Eine Verbesserung der Situation ist auch bei den Baufinanzierungen festzustellen. Vor einiger Zeit gab es noch Banken, die bei der Finanzierung von Fertighäusern ihre Bedenken hatten. Selbst im Feld der Direktbanken fanden sich Anbieter, die keine Fertighäuser finanzierten.

Heute ist die Situation vollkommen anders. Weil sich der Markt verändert hat, sahen sich die Banken zum Handeln gezwungen. Wer ein Fertighaus bauen und finanzieren möchte, hat dieselben Möglichkeiten wie alle anderen Bauherren. Dementsprechend besteht die Chance, eine Vielzahl an Darlehensangeboten einzuholen und auszuwerten – verbunden mit dem Ziel, die ideale Baufinanzierung zu finden.

Ihr Fertighaus zu niedrigen Zinsen finanzieren

Trotzdem ist der Markt nicht leicht zu überschauen. Es gibt unzählige Banken, Bausparkassen und Versicherer. Bauherren lassen sich deshalb am besten vom Experten beraten. Unsere unabhängigen Berater stehen gerne zur Seite. Gemeinsam mit dem Kunden wird eine Finanzierung ausgearbeitet, die auf die jeweiligen Bedürfnisse individuell abgestimmt ist. Im nächsten Schritt durchleuchten wir den Markt nach attraktiven Konditionen. Wir können Darlehensangebote von mehr als 400 Finanzierungspartnern einholen und auswerten. So ist es gelingt es, das künftige Eigenheim zu attraktiven Konditionen bzw. niedrigsten Kosten zu finanzieren.

Aber dies ist noch lange nicht alles. Gerne prüfen wir, ob die Einbindung von Fördermitteln möglich ist, um die Finanzierung noch günstiger zu machen. Ebenso stehen unsere Finanzierungsberater jedem Bauherren nach Auszahlung des Darlehens weiterhin zur Seite, um bei aufkommenden Fragen die passende Lösung vorzuschlagen.

 

Diese Meldung weiterempfehlen

 Share  Share  Share  Share