analyzing investment charts with laptop. Accounting

Obwohl das Bausparen nach wie vor im Trend liegt, geht die Anzahl der Darlehensnehmer zurück. Inzwischen entscheidet sich die Mehrheit der Bauherren und Käufer für ein klassisches Hypothekendarlehen, das kurz vor Beginn des Vorhabens bei einer Bank aufgenommen wird. Diese Entwicklung ist unter anderem der Zinsentwicklung geschuldet. Niemand nimmt ein Bauspardarlehen in Anspruch, dessen Zinssatz über den gegenwärtigen Zinsen für Hypothekendarlehen liegt.

Dennoch sind Bauspardarlehen von Bedeutung, vor allem als Maßnahme zur Zinssicherung. Klassische Hypothekendarlehen werden nämlich überwiegend mit Zinsbindungen von 10 bis 15 Jahren abgeschlossen. Danach stehen Anschlussfinanzierungen an, deren Zinssatz von den jeweiligen Marktbedingungen abhängig ist. Sollten die Marktzinsen in der Zwischenzeit gestiegen sein, wird es womöglich teuer. Mit dem rechtzeitigen Abschluss eines Bausparvertrags lässt sich dieses Risiko ausschließen.

Im Rahmen der Abschlusses wird im Bausparvertrag nämlich festgehalten, wie es um den späteren Darlehenszins bestellt ist. Die Vereinbarung ist verbindlich, d.h. die Bausparkasse kann den Zinssatz später nicht ändern. Somit versprechen Bauspardarlehen ein Höchstmaß an Sicherheit. Darlehensnehmer wissen ganz genau, welche Rate sie später zahlen werden. Die weitere Zinsentwicklung spielt ebenfalls keine Rolle mehr, weil der Zinssatz bis zur vollständigen Rückzahlung des Darlehens gilt.

Aufgepasst bei modernen Bauspardarlehen

Zumindest ist dies früher so gewesen. Inzwischen treten zunehmend mehr Bausparlösungen in Erscheinung, die anders konzipiert sind. Mehr und mehr Bausparkassen machen ihren Kunden solche Darlehen schmackhaft, die ebenfalls einer Zinsbindung unterliegen. D.h. der Zinssatz ist nur für einen vorübergehenden Zeitraum fixiert, danach bedarf es eine Anschlussfinanzierung.

Ob derartige Lösungen attraktiv sind, hängt schlussendlich vom Restschuldbetrag ab. Je höher er bemessen ist, desto weniger empfiehlt sich ein solches Darlehen. Sofern eine absolute Zinssicherheit gewünscht ist, sollte das Bauspardarlehen eine vollständige Tilgung in Verbindung mit einem festen Darlehenszins vorsehen.


 

Diese Meldung weiterempfehlen

 Share  Share  Share