Der Wunsch nach dem Eigenheim gilt bei deutschen Berufstätigen als besonders ausgeprägt. Zunehmend mehr Bürger verspüren den Wunsch, ein Eigenheim zu erwerben und sich somit vom Dasein als Mieter zu verabschieden.

In Zeiten niedriger Hypothekenzinsen nutzen sehr viele Personen die Chance. Dies wird vor allem an der Nachfrage deutlich: Es gibt mittlerweile etliche Regionen, in denen es gar nicht mehr so leicht ist, noch bezahlbare Eigenheime zu finden. Viele Interessenten lassen sich dadurch noch mehr anspornen. Sie möchten möglichst bald zuschlagen.

Erwarb man früher ein Eigenheim, so hat man sich im Regelfall dauerhaft an einen bestimmten Ort gebunden. Doch diese Zeiten sind vorbei: Zunehmend mehr Berufstätigen ziehen auch im höheren Alter noch einmal um. Der berufsbedingte Umzug ist inzwischen sehr stark verbreitet. Wer Karriere machen will, hat oftmals gar keine andere Wahl: Heutzutage gilt es flexibel zu sein, ansonsten bleibt man ganz leicht auf der Strecke.

Doch gerade für einen Eigenheimbesitzer gestaltet es sich gar nicht immer so leicht, in eine andere Region zu ziehen. Aufgrund der Distanz bedeutet dies in den meisten Fällen, sich vom Eigenheim trennen zu müssen – zumindest kann es nicht mehr weiterhin bewohnt werden. Dann bleiben nur noch zwei Möglichkeiten: Entweder man verkauft das Objekt oder es wird vermietet.

Beide Varianten bringen ihre ganz eigenen Vor- und Nachteile mit sich. Das Vermieten mag zwar praktisch sein, gilt aus Bankensicht jedoch als riskant. Gerade wenn noch ein hoher Restschuldbetrag besteht, kann es durchaus vorkommen, dass eine weitere Finanzierung nicht zugänglich wird und somit auch kein erneutes Eigenheim erstanden werden kann.

Möchte man hingegen verkaufen und somit aus der Finanzierung aussteigen, drohen immense Kosten. Wer nicht vorgesorgt hat, muss eine Vorfälligkeitsentschädigung für die vorzeitige Ablösung des Immobiliendarlehens entrichten.

Gegen die Vorfälligkeitsversicherung können sich Bauherren und Käufer jedoch absichern. Dies ist möglich, indem sie sich bei der Immobilienfinanzierung für ein Darlehen mit integriertem Vorfälligkeitsschutz entscheiden.


 

Diese Meldung weiterempfehlen

 Share  Share  Share  Share