Der passende Kredit für die Baufinanzierung ist ebenso wichtig, wie die passende Absicherung der Immobilie. Das Eigenheim muss beispielsweise vor Sturm, Wasser und Feuer geschützt werden. Elementarschäden müssen zusätzlich abgesichert werden und sind in einer Wohngebäudeversicherung nicht enthalten. Eine Wohngebäudeversicherung, welche die Hauptrisiken abdeckt, ist unumgänglich, viele Kreditinstitute verlangen einen Nachweis vor Darlehensauszahlung.

Die Wohngebäudeversicherung geht bei einem Eigentümerwechsel automatisch an den Käufer über. Die bestehende Versicherung gilt als Nachweis für das entsprechende Kreditinstitut. Der Käufer kann die bestehende Versicherung nach Eintragung im Grundbuch innerhalb von 4 Wochen kündigen. Die Versicherungen haben Anspruch auf die Einbehaltung der gezahlten Jahresprämie, die Kündigung sollte daher zum Versicherungsjahresende ausgesprochen werden.


 

Diese Meldung weiterempfehlen

 Share  Share  Share  Share