Das Interesse an Ferienimmobilien im Ausland ist groß. Da wären zum Beispiel viele Objekte in Griechenland – angefangen bei der kleinen Wohnung bis hin zur ganzen Insel -, die derzeit günstig zum Verkauf stehen. Außerdem hat Athen die Steuern gesenkt, was den Erwerb noch reizvoller macht. Aber auch in anderen Ländern, wie beispielsweise Spanien, ist das Interesse an Ferienobjekten groß. Besonders Fincas, die im Urlaub genutzt und später einmal als Domizil für den Ruhestand dienen sollen, sind äußerst gefragt.

Längst nicht immer stehen ausreichende Eigenmittel für den Immobilienerwerb zur Verfügung. Daher sind Finanzierungen auch bei Auslandsobjekten nicht ungewöhnlich. Allerdings gestalten sich diese im Vergleich zu Immobilienfinanzierungen in Deutschland oftmals schwierig, der Erhalt einer Finanzierungszusage lässt unter Umständen lange auf sich warten. Doch viele Kaufinteressenten sind sich hierüber gar nicht im Klaren.

Banken in Deutschland sind zurückhaltend

Kernproblem ist die Absicherung des Darlehens. Im Ausland gelten andere rechtliche Rahmenbedingungen als in Deutschland. Grundschulden oder ähnliche Formen der Absicherung sind nicht immer bekannt. Vielen Banken ist das Risiko daher zu hoch, weshalb sie Darlehen zur Finanzierung von Auslandsobjekten aus Prinzip nicht vergeben.

Manchmal bleibt daher keine andere Möglichkeit, als vor Ort im Ausland zu finanzieren. Dort gestaltet sich der Erhalt einer Finanzierungszusage meist deutlich leichter. Allerdings besteht ein erhöhtes Risiko, dass sich Käufer für den falschen Finanzierungspartner entscheiden. Niemand sollte das erstbeste Angebot wahrnehmen und beispielsweise der Empfehlung eines Immobilienmaklers blind vertrauen. Besser ist es, sich in aller Ruhe umzusehen und ggf. sogar mehrere unabhängige Berater/Vermittler zu suchen, um so den Markt gezielt zu durchleuchten.

Finanzierungszusage in Deutschland erhalten

Wer dieses Risiko nicht eingehen möchte, bleibt besser bei einer Bank in Deutschland. Die Möglichkeit einer Finanzierung ist gegeben, sofern alternative Sicherheiten bereitstehen. So wäre es beispielsweise möglich, nicht die Immobilie im Ausland, sondern das Eigenheim in Deutschland, mit einer Grundschuld zu belasten. Sofern ein entsprechender Spielraum gegeben ist, sind viele Banken zu einer Darlehensvergabe bereit.


 

Diese Meldung weiterempfehlen

 Share  Share  Share