Das Allgemeine Interesse an Lebensversicherungen hat in den vergangenen Jahren nachgelassen, vor allem die Kapitallebensversicherung wird immer seltener abgeschlossen. Hierfür gibt es zahlreiche Gründe, unter anderem haben die niedrigen Marktzinsen einen großen Beitrag geleistet. Weiterhin sind die Verbraucher vorsichtiger geworden, sie informieren sich beispielsweise eigenständig online und stellen dann fest, dass ihnen die klassische Form der Lebensversicherung schlichtweg zu unsicher ist.

Zu diesem Thema ist anzumerken, dass die Versicherungsbranche eine erhebliche Mitschuld trägt. Wenn nämlich ein Versicherungsnehmer vorzeitig aussteigen, sprich seine Lebensversicherung kündigen möchte, so zahlt er dafür einen hohen Preis. Die Rückkaufswerte entsprechen nicht der Summe an Beiträgen, die einst eingezahlt wurden – diese entscheidende Grenze wird erst wenige Jahre vor Ablauf erreicht.

Allerdings kommt Bewegung in das Geschehen. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft setzt nämlich für die Verbraucher ein. Obwohl er im Wesentlichen die Interessen der Versicherer vertritt, wurde kürzlich bekannt, dass der Verband für eine Anhebung der Rückkaufswerte in den ersten Jahren einsteht. Dies ist eine erfreuliche Nachricht, immerhin könnte solch eine Anpassung die Bereitschaft zum Abschluss von Lebensversicherungen steigen – viele Bürger und insbesondere deren Angehörige wären dann wieder finanziell abgesichert.

Weiterhin würde sich der vorzeitige Ausstieg aus einer Versicherung in der Tat attraktiver gestalten. Sollten sich beispielsweise die Lebensumstände ändern und somit kein Bedarf an der Absicherung mehr bestehen, könnten Versicherungsnehmer aussteigen und dabei erheblich weniger Geld verlieren.

Ob es tatsächlich so kommt und die Lebensversicherung für den Verbraucher angepasst wird, bleibt jedoch abzuwarten. Entsprechende Bemühungen laufen bereits, die Anpassung würde über die so genannte VAG-Novelle entschieden. Allerdings gibt es auch Gegenwind, denn einige Vertriebler befürchten, dass die höheren Rückkaufswerte zu niedrigeren Vertriebsprovisionen führen.


 

Diese Meldung weiterempfehlen

 Share  Share  Share  Share