Haus auf Eurostücken als Säulen

Es ist schon fast erschreckend, wie sich innerhalb der vergangenen Jahre die einzelnen Immobilienmärkte in Deutschland entwickelt haben. Während vor allem in ländlichen Regionen die Preise stagnieren oder gar fallen, haben sie in vielen Städten erheblich angezogen. Städte wie Frankfurt am Main oder München sorgen schon seit Jahren für Schlagzeilen, weil Wohneigentum immer teurer wird.

Diese Entwicklung geht an privaten Anlegern nicht spurlos vorbei. Immobilieninvestments gelten in Deutschland schon seit jeher als sehr beliebt. Kein Wunder, dass sich viele Personen auf der Suche nach Objekten befinden, in die sie ihre Ersparnisse stecken können. Allerdings fällt in diesem Zusammenhang auf, dass immer häufiger auf rasche Wertsteigerungen spekuliert wird. D.h. es werden Immobilien in Regionen gekauft, von denen sich die Käufer erhebliche Wertzuwächse erhoffen, um in einigen Jahren mit sattem Gewinn verkaufen zu können.

Es sollte nicht ausschließlich um den Wertzuwachs gehen

Allerdings ist solch eine Vorgehensweise riskant. Es ist nämlich fraglich, ob der Immobilienboom in dieser Form anhalten wird. Jeder Markt hat eine Preisgrenze – wird sie überschritten, verlieren Interessenten das Kaufinteresse und sehen sich lieber an andere Märkten um. Schlussendlich sind Immobilieninvestments, in deren Mittelpunkt der direkte Wertzuwachs steht, nichts anderes als eine Spekulation und damit nicht für jeden Privatanleger geeignet.

Ein deutlich sicherer Ansatz besteht darin, Investmententscheidungen bei Immobilien auf Basis der Mietrendite zu treffen. Das Prinzip dieser Betrachtungsweise ist simpel. Es wird ermittelt, in welchem Verhältnis die erzielbare Miete zum Kaufpreis steht. Je höher die Einnahmen im Verhältnis zum Kaufpreis bemessen sind, desto besser die Rendite.

Wer nun vermutet, dass die höchsten Mietrenditen in den zuvor genannten Metropolstädten erzielt werden, liegt vollkommen falsch. So ist beispielsweise die Stadt München für ihre ungemein hohen Mieten bekannt, doch im Gegenzug müssen die Vermieter beim Objektkauf sehr tief in die Tasche greifen. In vielen anderen Städten lassen sich deutlich bessere Renditen erzielen.


 

Diese Meldung weiterempfehlen

 Share  Share  Share  Share