Zahlreichen Autofahrern kribbelt es jedes Frühjahr in den Fingern, weil die Versuchung nahe liegt, ein Cabrio anzuschaffen. In diesem Jahr dürften besonders viele Kraftfahrer den Entschluss fassen, ihren Traum vom Cabrio zu verwöhnen. Immerhin hat sich das Wetter bislang von seiner allerbesten Seite gezeigt. Der Winter war mild und kurz, schon bald folgte ein Frühling, der uns viele Sonnentage bescherte.

Natürlich kann sich das Wetter jederzeit ändern und letztlich einen verregneten Sommer nach sich ziehen. Doch in Anbetracht der gegenwärtigen Wettersituation können sich dies viele Leute überhaupt nicht vorstellen. Es ist daher gut möglich, dass in den nächsten Wochen besonders viele Cabrios angeschafft werden.

Ein Cabrio hat allerdings seinen Preis – und das nicht nur bei der Anschaffung, sondern auch im Unterhalt. Dies gilt insbesondere für den Versicherungsschutz, der im Regelfall ein ganzes Stück höher als bei Limousinen liegt. Grund ist das Verdeckt, welches es den Einbrechern schlichtweg sehr leicht macht. Die Versicherer kennen das Risiko nur zu gut und setzen deshalb höhere Beiträge fest.

Nun ist es allerdings so, dass die Beiträge gerade in diesem Segment ungemein stark schwanken können. Beitragsunterschiede von mehr als 50 Prozent sind durchaus realistisch. Deshalb ist es nicht empfehlenswert, das Auto einfach dort zu versichern, wo man dies schon immer getan hat. Loyalität wird von den Kfz-Versicherern nämlich nicht belohnt. Besser ist es, sich am Markt umzusehen bzw. Tarife vieler Anbieter zu vergleichen und erst dann zu entscheiden, wo das Auto am besten versichert wird. Wer sich diese Zeit nimmt, kann eine große Ersparnis erzielen.

Übrigens: Wer es mit der Zulassung eilig hat, sollte sich diese Zeit trotzdem nehmen. Zumal es möglich ist, einen Versicherer online auszuwählen und umgehend eine EVB-Nummer zu beantragen. So geht fast keine Zeit verloren und die Zulassung kann immer noch am selben Tag erfolgen.


 

Diese Meldung weiterempfehlen

 Share  Share  Share  Share