In den vergangenen Wochen wurde in mehreren Medien äußerst kritisch über den Eigenheimerwerb berichtet. Laut Meinung einiger Redakteure würden viele Privathaushalte unüberlegte Entscheidungen treffen und letztlich Immobilien erwerben, die sich später noch als tickende Zeitbomben entpuppen.

Sicherlich mag dies in Einzelfällen zutreffen, doch generell braucht sich niemand zu fürchten. Tatsächlich sprechen nämlich viele Punkte für den Erwerb eines Eigenheims, wie zum Beispiel die Möglichkeit, einen großen Beitrag zur eigenen Altersvorsorge zu leisten oder die Ersparnisse vor einer honen Inflation zu schützen.

Ob eine Immobilie zur finanziellen Zeitbombe wird, hängt insbesondere davon ab, wie die Finanzierung erfolgt. Sofern die Finanzierung auf Basis eines soliden Fundaments errichtet wird, ist überhaupt nichts zu befürchten. Es folgt eine Übersicht der wichtigsten Maßnahmen, um das finanzielle Risiko einer Baufinanzierung zu begrenzen.

Richtige Tilgung festsetzen

Bedroht sind in erster Linie diejenigen, die lediglich auf die Mindesttilgung setzen. Wer anfänglich nur ein Prozent des Darlehensbetrags tilgt, wird für die Rückzahlung seines Darlehens mehrere Jahrzehnte benötigen. Es ist daher sinnvoll, mit einer höheren Tilgung zu beginnen. Zumal nicht nur die Finanzierungsdauer verkürzt wird, sondern der Darlehensnehmer am Ende der Zinsbindung auch auf einen niedrigen Restschuldbetrag blickt.

Klassische Finanzierungsform wählen

Moderne Finanzierungsformen, die beispielsweise die Aufnahme von Fremddarlehen vorsehen, beinhalten zusätzliche und teilweise unkalkulierbare Risiken. Besser ist es, den klassischen Weg zu gehen und ein gewöhnliches Immobiliendarlehen mit langer Zinsbindung zu wählen. So bleibt die Finanzierung durchweg kalkulierbar.

Geeignete Immobilie kaufen

Augen auf bei der Objektwahl! Wer keine passende Immobilie findet, sollte wegen der niedrigen Marktzinsen nichts überstürzen. Die Suche kann zwar anstrengend sein, doch wer die richtige Immobilie erwirbt, geht kein hohes Risiko ein. Wichtig ist, dass das Objekt zum Käufer passt und sich im Ernstfall genügend Kaufinteressenten am Markt finden.


 

Diese Meldung weiterempfehlen

 Share  Share  Share  Share