DAVINCI_Fachwerkhaus (4)

Wer ein Eigenheim besitzt, hat stets eine Menge zu tun. Ständig fallen Arbeiten an, um das Gebäude in Schuss zu halten. Schlussendlich ist es aber nur eine Frage der Zeit, bis eine Modernisierung ansteht.

Derzeit spielen beispielsweise viele Eigenheimbesitzer mit dem Gedanken, Fenster zu erneuern oder Dächer zu isolieren, um so den Energieverbrauch und die damit einhergehenden Unterhaltskosten zu senken. Solch umfassende Maßnahmen haben jedoch ihren Preis. Oft genügen die Ersparnisse nicht, sodass an der Aufnahme eines Darlehens kein Weg vorbeiführt. Diesbezüglich fällt auf, dass sich immer mehr Personen für einen Ratenkredit entscheiden. Überraschend ist das nicht, schließlich werben die Banken mit einer schnellen und unkomplizierten Kreditvergabe. Außerdem sind die Zinssätze der Ratenkredite deutlich gefallen.

Das richtige Darlehen wählen

Dennoch sollte keine übereilte Entscheidung getroffen werden. Ob sich die Aufnahme eines Ratenkredits am Ende lohnt, hängt einzig und allein von den Konditionen für ein Hypothekendarlehen ab. Ein Darlehen, das per Grundschuld besichert ist, weiß im Regelfall mit einem noch attraktiveren Zinssatz zu überzeugen. In Anbetracht der gegenwärtigen Konditionen können potentielle Darlehensnehmer von Sollzins von ungefähr 2 bis 3 Prozent rechnen. Beim Ratenkredit geht es ab ungefähr 5 bis 6 Prozent los. In anderen Worten: Es lockt eine Zinsersparnis von rund 50 Prozent.

Schlussendlich kommt es darauf an, wie leicht das Hypoothekendarlehen zugänglich ist und ob Nebenkosten drohen. Im Idealfall ist eine Finanzierung über die Bank möglich, deren Grundschuld an erster Stelle im Grundbuch steht. Andernfalls kann eine Grundschuldabtretung erforderlich sein, woraufhin es zu prüfen gilt, welche Kosten damit in Verbindung stehen. Oft sind diese nicht hoch bemessen, wodurch das Hypothekendarlehen weiterhin attraktiv bleibt.

Wer sich unschlüssig ist und nach einer zinsgünstigen Möglichkeit sucht, um sein Modernisierungsvorhaben zu finanzieren, ist bei uns genau richtig. Gerne prüfen unsere Berater, welche Optionen offen stehen und welche Konditionen erhältlich sind.


 

Diese Meldung weiterempfehlen

 Share  Share  Share