Weiterer Zinsanstieg macht Forwarddarlehen noch attraktiver

In den vergangenen Jahren kannten die Zinsen für Immobiliendarlehen nur eine Richtung. Sie sind nahezu fortlaufend gefallen, im April erreichten sie ihren Tiefstand. Schon so mancher Immobilieneigentümer hat sich über diese Entwicklung geärgert und mit Neid auf gegenwärtige Bauherren und Käufer geblickt. Doch in den letzten Wochen haben die Zinssätze angezogen und zugleich spekulieren zahlreiche Experten über einen Zinsanstieg.

weiterlesen

Deutlicher Anstieg bei Hypothekenzinsen

Im April konnten sich angehende Bauherren und Immobilienkäufer noch so richtig freuen, weil das Baugeld günstiger als je zuvor war. Doch in den vergangenen Wochen dürfte die gute Stimmung bei vielen potentiellen Darlehensnehmer verflogen sein. Innerhalb kürzester Zeit haben die Zinssätze nämlich überraschend stark angezogen.

weiterlesen

Keine Angst vor den Nebenkosten einer Umschuldung

Nur die wenigsten Eigenheimbesitzer zahlen ihre Immobiliendarlehen bis zum Ende der ersten Zinsbindung vollständig zurück. So gut wie immer bedarf es mindestens einer Anschlussfinanzierung. Diese wird überwiegend beim bisherigen Darlehensgeber abgeschlossen. Eine Umschuldung – sprich der Wechsel zu einer anderen … Weiterlesen

Schuldenfalle Eigenheim: Keine Angst, so werden Risiken minimiert

In den vergangenen Jahren haben etliche Bürger die niedrigen Hypothekenzinsen genutzt und sich so den Traum vom Eigenheim erfüllt. Aufgrund der anhaltend hohen Nachfrage am Immobilienmarkt hat auch die Berichterstattung in den Medien zugenommen. Die fällt jedoch längst nicht immer positiv aus, zunehmend häufiger wird vor der „Schuldenfalle Eigenheim“ gewarnt.

weiterlesen

Darlehensrate muss immer tragbar sein – heute und auch in Zukunft

Dank der niedrigen Hypothekenzinsen können viele Privathaushalte den Sprung vom gemieteten Zuhause in ein Eigenheim wagen. Die Darlehensraten bleiben selbst bei größeren Finanzierungsbeträgen überschaubar, wodurch sich zahlreiche Möglichkeiten öffnen. Der Markt freut sich über diese Entwicklung, viele Bank- und Finanzierungsberater reiben sich die Hände. Denn je mehr Haushalte finanzieren können, desto mehr Abschlüsse locken.

weiterlesen

Einliegerwohnung finanzieren – Banken setzen Mieteinnahmen nicht immer in voller Höhe an

Aufgrund der niedrigen Marktzinsen lassen sich auch größere Darlehensbeträge aufnehmen, ohne dass die Raten zu sehr in die Höhe klettern. Einige Bauherren und Käufer nutzen diese Gelegenheit, um anstelle von Einfamilienhäusern vorzugsweise Mehrfamilienhäuser oder Häuser mit Einliegerwohnungen zu erwerben. Ihr Ziel besteht darin, die Objekte nicht vollständig selbst zu nutzen, sondern ergänzende Mieteinnahmen zu erzielen.

weiterlesen

Nachfinanzierung beim Bauvorhaben – darauf ist zu achten

Es ist nicht gerade ideal, wenn die Kosten eines Bauvorhabens höher ausfallen, als sie einst kalkuliert wurden. Ganz häufig hat dies nämlich zur Folge, dass weiteres Kapital bei der Bank geliehen werden muss – Experten sprechen von der so genannten Nachfinanzierung. Eine gute Planung des Vorhabens soll dazu beitragen, dass Nachfinanzierungen nicht erforderlich sind. Wenn es dennoch so weit kommt, gilt es einige Dinge zu beachten.

weiterlesen