Weshalb sind Ferienimmobilien so schwer zu finanzieren?

Die niedrigen Bauzinsen sowie die Angst vor einer möglichen Euro-Krise haben die Nachfrage im Immobiliensektor rapide steigen lassen. Zunehmend mehr Haushalte treffen die Entscheidung, ein Eigenheim zu erwerben und somit die Gunst der Stunde zu nutzen. Selbst diejenigen, die bereits ein Eigenheim besitzen, sehen sich am Markt um. So mancher Besserverdiener will zusätzlich in Immobilien investieren und trifft daher die Entscheidung, eine Ferienimmobilie zu kaufen.
weiterlesen

Vergleichen der Preise für Baugutachter lohnt sich

Beim Kauf von Bestandsobjekten gilt es immer ganz genau hinzusehen. Selbst wenn ein Gebäude noch nicht sehr alt ist, kann die Bausubstanz bereits angegriffen sein bzw. sich in einem unerwünschten Zustand befinden. Liegt solch ein Fall vor, treten womöglich schon kurz nach dem Einzug ernsthafte Probleme auf. Das Spektrum dieser Probleme ist breit gefächert, es reicht von Baufehlern, die für teures Geld behoben werden müssen und endet bei gesundheitlichen Beeinträchtigungen, die zum Beispiel als Folge von Schimmel auftreten.
weiterlesen

Kein schneller Kauf von Immobilien in Außenbereichen

Die Hypothekenzinsen sind günstig und zugleich stehen vor allem in ländlichen Regionen viele Immobilien leer. Zunehmend mehr Deutsche nutzen die Chance, um sich den Traum vom Landhaus zu erfüllen. Gefragt sind vor allem Wohngebäude, die sich in Außenbereichen befinden. Dort sind die Grundstücke oft besonders groß und zugleich genießt man als Bewohner viel Ruhe und Natur. Vor allem Senioren können sich für entsprechende Immobilien begeistern, aber auch Familien, die sich auf der Suche nach ruhig gelegenen Wochenendhäusern befinden.
weiterlesen

Fördermittel zur Gebäudesanierung genau prüfen

Die Gebäudesanierung ist ein großes Thema. Zum einen gibt es viele Privathaushalte, die ihre Eigenheime energetisch sanieren, um dadurch die Energiekosten nachhaltig zu senken. Zum anderen werden viele Bestandsobjekte gekauft. Vor allem in ländlichen Regionen sind diese relativ preiswert zu haben.
weiterlesen

Baugeldzinsen vergleichen: Lieber gleich den Experten fragen

Nur weil das Baugeld derzeit so günstig ist, finanziert nicht jeder Bauherr oder Käufer automatisch zu erstklassigen Darlehenskonditionen. Schließlich gibt es zahlreiche Banken, Bausparkassen und sogar Versicherer, die Immobiliendarlehen anbieten und zum Teil ganz unterschiedliche Konditionen festsetzen. Wer günstig finanzieren möchte, muss sich gut am Markt umsehen und Konditionen vergleichen – dies ist die einzige Methode, die mit Gewissheit zu einer günstigen Baufinanzierung führt.
weiterlesen

Wahl des Fertighausanbieters nicht auf die leichte Schulter nehmen

Lange Zeit genossen Fertighäuser einen nicht besonders guten Ruf. Doch die Zeiten haben sich geändert. Die Qualität der Häuser hat sich spürbar verbessert, mittlerweile gibt es sogar Fertighäuser, die besser als Massivhäuser bewertet werden. Weil die Häuser außerdem mit einer guten Bauzeit und niedrigen Herstellungskosten punkten, erfreuen sie sich einer steigenden Beliebtheit.
weiterlesen

Geänderte Förderrichtlinien können für Bauherren zur Gefahr werden

Mittlerweile spielt die KfW Bank im Bereich der privaten Baufinanzierung eine ungemein wichtige Rolle. Zahlreiche Familien, die ihren Traum vom Eigenheim verwirklichen möchten, befinden entsprechende Förderdarlehen in ihre Finanzierungen ein.

Das so genannte Wohneigentumsprogramm ist ein Klassiker. Es verspricht den Zugang zu einem Darlehen mit vergünstigtem Zinssatz. Dieses Förderprogramm galt schon immer als sehr gefragt. Andere Förderprogramme befinden sich jedoch auch im Kommen. Hierzu zählen vor allem Programme, mit denen eine ökologisch-nachhaltige Bauweise gefördert wird.
weiterlesen

Rechtliche Hürden und Nebenkosten beim Immobilienkauf in Spanien bedenken

In Deutschland ist es richtig kalt geworden und in Spanien gerade die Immobilienpreise erneut unter Druck. Bei diesen Umständen überrascht es nicht, dass viele Deutsche darüber nachdenken, sich den Traum von der Finca in Spanien zu verwirklichen.

Ganz nüchtern betrachtet kann solch ein Immobilienkauf tatsächlich zu empfehlen sein. Wer schon häufig in Spanien gewesen ist und sich ernsthaft vorstellen kann, dort dauerhaft oder zumindest zeitweise zu wohnen, liegt mit einem Kauf womöglich richtig. Die niedrigen Preise sprechen zumindest dafür.
weiterlesen

Bei der Kalkulation von Baukosten immer Puffer einplanen

Es ist nicht ungewöhnlich, dass sich Bauherren bei ihren Vorhaben kalkulieren und sich somit am Ende wesentlich höheren Kosten konfrontiert sehen, als sie ursprünglich geplant waren. Teilweise geht es hierbei um richtig viel Geld. In der Praxis sind Nachfinanzierungen keine Seltenheit: Das ursprüngliche Budget wird überschritten, sodass ein einer zusätzlichen Kapitalaufnahme kein Weg vorbeiführt.
weiterlesen