Financial graphs on the computer monitor

Fallende Aktien- und Rohstoffkurse: Wer auf sichere Zinsprodukte setzt, hat nichts zu befürchten

In den letzten Wochen ging es an den Börsen richtig wild zu – allerdings nicht unbedingt zur Freude der meisten Anleger. Zunächst gab es mehrere schlechte Nachrichten aus Asien, die insbesondere bei einigen Rohstoffen zu erheblichen Kursrückgängen führten. Vergangene Woche traf es dann auch die Aktienmärkte, unter anderem den Dax. Der musste kräftig Federn lassen, zeitweise fiel er auf einen Stand von weniger als 9.500 Zählern.

weiterlesen

Trotz Leitzinssenkung haben Banken ihre Dispozinsen nur geringfügig angepasst

Im Bereich der sicheren Zinsanlagen haben die fortlaufenden Senkungen des Leitzinses durch die Europäische Zentralbank ihre Spuren hinterlassen. Sparbücher, Tagesgeld- und Festgeldkonten sowie viele andere Formen der Geldanlage haben stark an Attraktivität eingebußt. Mittlerweile sind die Zinsen so niedrig bemessen, dass immer mehr Sparer nicht wissen, wie und wo sie ihre Ersparnisse investieren sollen.
weiterlesen

Senkung des EZB Leitzinses auf 0,15 Prozent – was Sparer tun können

Kaum jemand dürfte schon vor Jahren damit gerechnet haben, dass die Niedrigzinspolitik der Notenbanken so lange anhalten und zugleich solch extreme Ausmaße annehmen würde. Immerhin hat sich die Europäische Zentralbank in der vergangenen Woche dazu durchgerungen, den Leitzins erneut zu senken. Der zuvor schon mit 0,25 Prozent sehr niedrige Zinssatz wurde auf 01,5 Prozent abgesenkt – und laut Aussage der Zentralbanker wird er dort auch noch eine ganze Weile bleiben. Dies sei erforderlich, damit die Finanzmärkte in den südlichen Ländern Europas nicht kollabieren.
weiterlesen

Verkauf von Lebensversicherungen ist keine gute Idee

Die kapitalgebundene Lebensversicherung hat in den vergangenen Jahren stark an Attraktivität verloren. Geschuldet ist diese Entwicklung dem Rückgang der Marktzinsen: Der Garantiezins wurde schon mehrfach abgesenkt, wodurch zumindest der Abschluss neuer Policen nicht gerade attraktiv erscheint. Angesicht der Leitzinssenkung, die von der Europäischen Zentralbank (EZB) erst in der vergangenen Woche vorgenommen wurde, verlieren inzwischen sogar einige Versicherer den Glauben an die kapitalgebundene Lebensversicherung.
weiterlesen

Geldanlage: Lebensversicherung wird vollkommen unterschätzt

Zunehmend mehr Sparer stehen aufgrund der niedrigen Marktzinsen kurz vor der Verzweiflung. Deutlich wird dies an der Sparquote, die erneut gesunken ist. Während sie im Jahr 2008 noch bei 11,5 Prozent lag, rutsche sie 2011 auf 10,5 Prozent ab, mittlerweile liegt sie bei nur noch 10,0 Prozent. Viele Bürger empfinden die niedrigen Guthabenzinsen nicht mehr als attraktiv genug, sodass sie ihr Geld lieber für den Konsum ausgeben.
weiterlesen

Erste Anzeichen einer Zinswende

Viele Personen meinen, dass die globale Finanzkrise längst vergessen ist. Tatsächlich ist die Situation jedoch anders: Die extremen Niedrigzinsen gehen nahezu vollständig auf ihr Konto. Besonders Anleger bekommen dies deutlich zu spüren, da ihre Ersparnisse so gut wie keine Renditen erwirtschaften und somit von der Inflation bedroht werden.
weiterlesen

Ist es empfehlenswert, bei der privaten Altersvorsorge auf Aktien zu setzen?

Aufgrund der extrem niedrigen Marktzinsen stellen sich zunehmend mehr Bürger die Frage, ob es sich noch lohnt, auf klassische Zinsanlageprodukte zu setzen. Tagesgeld- und Festgeldkonten sind unattraktiv geworden – ebenso wie Geldmarktfonds und klassische Kapitallebensversicherungen. Zugleich wird nach Alternativen gesucht und oft nach Amerika oder Großbritannien geblickt, wo Privatpersonen wesentlich häufiger auf Aktien setzen sich derzeit über hohe Kurse freuen.
weiterlesen