DAX erreicht neues Allzeithoch – jetzt noch einsteigen?

Es war gegen Ende der vergangenen Woche, als der DAX ein neues Allzeithoch erreicht: Der wichtigste deutsche Aktienindex erreichte einen Stand von 8.876 Zählern. Mittlerweile notiert der DAX wieder darunter, allerdings liegt er nicht allzu weit entfernt. Es wäre also gut möglich, dass die gute Stimmung an den Börsen anhält und in den kommenden Wochen oder Monaten weitere Höchststände erreicht werden.
weiterlesen

Aktienmärkte setzen ihre Talfahrt vorerst fort

Bereits in der vergangenen Woche hielt sich die Freude der Börsianer in Grenzen, da viele Aktienmärkte deutlich nachgelassen hatten. Grund für diese Entwicklung war die Ankündigung der US-Notenbank FED, die Anleihekäufe drosseln und somit die derzeitige Geldschwemme eindämmen zu wollen. Diese Nachricht blieb nicht ohne Auswirkungen, denn längst nicht nur in den USA, sonder auch in Deutschland gaben die Kurse spürbar nach.
weiterlesen

Dividendenaktien müssen Tagesgeld nicht zwingend schlagen

Im Bereich der klassischen Zinsanlagen sieht es sehr düster aus. Die niedrigen Marktzinsen verderben die Freude am Sparen. Bei vielen Banken sind die Zinsen so niedrig, dass man sich ernsthaft fragen muss, ob die Inflation überhaupt noch kompensiert werden kann. Zunehmend mehr Anlageexperten kommen daher zum Schluss, Tages- und Festgeld hätten ausgedient. Anleger, die vernünftige Rendite erzielen möchten, kommen an der Aktie nicht mehr vorbei.
weiterlesen

Fondsanteile mit dem richtigen Depot günstiger kaufen

Auch in diesem Jahr scheint der Aktienmarkt nur eine Richtung zu kennen. Der DAX ist weiterhin am Steigen, was zunehmend mehr Privatanleger in Versuchung bringt, selbst einzusteigen. Das Interesse ist groß, schließlich könnten die Aktien noch weiter steigen. Allerdings will das Investieren gut überlegt sein, immerhin bringt es auch Risiken mit sich.
weiterlesen

DAX auf Fünf-Jahres-Hoch: Jetzt nicht verunsichern lassen

Zahlreiche Privatanleger dürften sich über die aktuelle Entwicklung an den Börsen sehr ärgern. Als die Finanzkrise immer noch stark um sich schlug und die Aktienkurse stark eingebrochen waren, begann eine Rallye, mit der kaum jemand gerechnet hatte. Die meisten privaten Anleger verpassten im Jahr 2009 den Einstieg und mussten seither ansehen, wie die Kurse immer weiter nach oben kletterten. Der bisherige Höhepunkt wurde diese Woche erreicht: Mit mehr als 7.600 Zählern erreichte der DAX ein neues Fünf-Jahres-Hoch.
weiterlesen

Deutscher Aktienmarkt bleibt weiterhin unberechenbar

Ganz viele Privatanleger bereuen es, während der Wirtschaftskrise nicht in den Aktienmarkt investiert zu haben. Damals waren die Kurse stark eingebrochen und niemand wusste, ob und wann sich die Wirtschaft erholen wird. Der Aufschwung kam jedoch ungeheuer schnell und führte zu einer Börsen-Rallye – eine Rallye, welche die meisten Privatanleger verpasst haben.
weiterlesen

DAX im Tiefenrausch: Anleger sollten vorsichtig sein

An den Aktienmärkten geht es derzeit so richtig rund. Es ist noch nicht lange her, da fragen sich zahlreiche Anleger, wie lange es sich dauern wird, bis der DAX den Zählerstand von 8.000 Punkten knackt – die Marke von 7.000 Zählern hatte er nämlich problemlos überwunden.
weiterlesen

Schwankende Aktienkurse verunsichern Privatanleger

Zunehmend mehr Sparer richten ihren Blick auf die Börse. Sehr überraschend ist dies nicht, schließlich locken dort wesentlich attraktivere Renditen als im Bereich der Zinsanlagen. Am Zinsmarkt sieht es nämlich nicht besonders schön aus. In den vergangenen Wochen sind die Zinssätze für Tagesgeldanlagen erneut gesunken, wodurch das Tagesgeldkonto immer attraktiver wird – zumal gleichzeitig das Risiko einer steigenden Inflation besteht.
weiterlesen