Uneinigkeit in der Koalition über die private Altersvorsorge

Politiker, die sich mit den Problemen der gesetzlichen Rentenversicherung beschäftigen müssen, haben eine vergleichsweise undankbare Aufgabe erhalten. Seit Jahrzehnten wird noch Lösungen gesucht, doch so richtig wollte bislang niemand durchgreifen, denn letztlich hätte dies entweder zur Folge, dass zahlreiche Bürger deutlich höhere Abgaben zu entrichten haben oder die Rentenempfänger stattliche Kürzungen akzeptieren müssten.
weiterlesen

Zeitgemäße Formen der privaten Altersvorsorge in der Übersicht

Vergangene Woche haben wir einen Blogbeitrag veröffentlicht, in welchem die Bedeutung der privaten Altersvorsorge noch einmal sehr gut betont wurde. Schließlich geben die neuesten Zahlen zur zusammengefassten Geburtenziffer nur wenig Grund zur Freude: Es werden immer weniger Kinder in Deutschland geboren, die Anteil der Senioren an der Gesamtbevölkerung wird daher immer größer.
weiterlesen

Riester-Sparer steigen zunehmend häufiger aus

Die private Altersvorsorge ist in den vergangenen Jahren eines der großen Themen in der Finanzbranche gewesen. Zahlreiche Unternehmen konnten von diesem Trend profitieren, indem sie Vorsorgeprodukte unter das Volk gebracht haben. Ganz besonders Finanzlösungen, die an eine Riester-Förderung gekoppelt sind, verkauften sich außerordentlich gut.
weiterlesen

Eigenheim gewinnt als private Altersvorsorge mehr Bedeutung

Die private Altersvorsorge ist weiterhin sehr wichtig, denn der gesetzlichen Rentenversicherung geht es nicht besonders gut. In Anbetracht der demographischen Entwicklung werden die Einnahmen in den kommenden Jahren zurückgehen, zugleich muss eine steigende Anzahl an Rentenempfängern versorgt werden. Infolge müssen die Renten sinken – und genau deswegen kann es passieren, dass so manch fleißigem Arbeitnehmer dennoch die Altersarmut droht.
weiterlesen

Von der Leyen knickt ein, private Vorsorge bleibt wichtig

Die CDU wollte das Rentensystem spürbar überarbeiten und zahlreiche Änderungen einführen. Als entsprechende Pläne vor einigen Monaten bekannt wurden, kam es zu zahlreichen Protesten. Mittlerweile sieht es so aus, als ob unsere Ministerin Ursula von der Leyen eingeknickt ist – in zahlreichen Bereichen rudert die CDU zurück und greift daher weniger in das Rentensystem ein, als ursprünglich geplant war.
weiterlesen

Aufgepasst bei der Baufinanzierung trotz niedrigem Einkommen

Die Bauzinsen haben ein neues Allzeittief erreicht: So günstig ist Baugeld noch nie zuvor gewesen. Dies ist besonders für diejenigen attraktiv, mit einem vergleichsweise niedrigen Einkommen auszukommen haben. Aufgrund der niedrigen Zinsen sind die Darlehensraten nicht besonders hoch bemessen, sodass eine Finanzierung sicher zu stemmen ist.
weiterlesen

Rentenfonds sind wieder eine Alternative zu Tagesgeld und Festgeld

Obwohl das Sparbuch immer noch als sehr stark verbreitet gilt, haben Tagesgeld- und Festgeldkonten als Anlageform kräftig aufgeholt. Besonders die Anleger und Sparer, die gezielt überdurchschnittliche Renditen anstreben, greifen gerne auf diese Anlageformen zurück. Allerdings hält sich die Begeisterung für Tagesgeld und Festgeld schon seit einer ganzen Weile in Grenzen. Grund sind die extrem niedrigen Marktzinsen. Aufgrund des niedrigen Leitzinses lassen die Renditen zu wünschen übrig. So mancher Anleger sucht deshalb schon bewusst nach Alternativen.
weiterlesen