Kontoauszug

Beim Thema Finanzierung konzentrieren sich die meisten Bauherren und Käufer vorrangig auf das Darlehen, das sie in absehbarer Zeit benötigen. Gedanken über die Zinssicherung machen sich hingegen nur wenige, weil sie nicht akut erscheint.

In Wirklichkeit verkörpert die Absicherung des Zinssatzes ein sehr wichtiges Thema, das im Idealfall früh angegangen wird. Schließlich sind die Hypothekenzinsen derzeit äußerst günstig, sodass für die kommenden Jahre recht hoher Wahrscheinlichkeit von einem Anstieg der Zinsen auszugehen ist. In anderen Worten: Wenn in einigen Jahren die Anschlussfinanzierung vor der Tür steht, könnten die Marktzinsen gestiegen sein, wodurch sich das neue Darlehen erheblich verteuert. Mit einer rechtzeitigen Sicherung des Zinssatzes lässt sich dieses Risiko ausschließen. Sie stellt sicher, dass das neue Darlehen genauso günstig bleibt oder sogar noch günstiger wird.

Lieber kein Risiko eingehen

Dennoch gibt es zahlreiche Darlehensnehmer, die das Risiko eines Zinsanstiegs maßgeblich unterschätzen. Dabei sind die Folgen enorm: Bei der Immobilienfinanzierung geht es um sehr große Summen, weshalb am Ende der ersten Zinsbindung oftmals noch stattliche Restschuldbeträge bestehen. Sollte der neue Darlehenszins um einige Prozentpunkt nach oben klettern, würde sich die Finanzierung ungemein verteuern. Die Darlehensrate würde in die Höhe klettern, womöglich bliebe keine andere Wahl, als die Tilgung zu verringern. Die Kosten der Finanzierung würden dadurch enorm ansteigen. Es drohen Zusatzkosten, die sich im Lauf der Jahre auf stattliche Beträge summieren. Im schlimmsten Fall könnte es sogar sein, dass es nicht mehr gelingt, die Darlehensrate aufzuwenden – es droht ein Verlust der Immobilie.

In Anbetracht solcher Risiken wäre es leichtsinnig, die Zinssicherung auszublenden. Zumal es nur eine Frage der Zeit ist, bis das Immobiliendarlehen ausläuft und eine Anschlussfinanzierung ansteht. Folglich kann allen angehenden Darlehensnehmern nur dazu geraten werden, das bedeutsame Thema der Zinssicherung nicht auszublenden, sondern sich unmittelbar damit zu beschäftigen. Gerade jetzt, in Zeiten niedriger Zinsen gibt es tolle Möglichkeiten, um sich gegen einen späteren Anstieg des Darlehenszinses abzusichern. Wir beraten Sie gerne und zeigen konkrete Möglichkeiten auf.


 

Diese Meldung weiterempfehlen

 Share  Share  Share