life and family insurance - safety concept

Vor Beginn der Bauphase haben die meisten Bauherren viel zu tun. Deshalb ist es nicht ungewöhnlich, dass sie sich für die Wahl ihrer Bau- und Immobilienversicherungen nur wenig Zeit nehmen oder auf bestimmte Versicherungen sogar verzichten. Dies ist jedoch riskant und kann teuer enden.

Es gibt Versicherungen, über die Bauherren schlichtweg verfügen müssen. Ein Verzicht auf den Versicherungsschutz würde bedeuten, dass das Bauvorhaben mit enormen Risiken einhergeht. Die finanzielle Tragweite bestimmter Schadensfälle ist nicht zu unterschätzen, es kann der finanzielle Ruin drohen. Heute möchten wir zeigen, wo diese Risiken liegen.

Haftpflichtrisiken rund um die Baustelle

Als Bauherr sind Sie Träger zahlreicher Pflichten. Hierzu zählt beispielsweise die Absicherung der Baustelle, was je nach Situation bedeuten kann, Warnschilder oder gar Bauzäune aufzustellen. Eine Verletzung dieser Pflicht endet unter Umständen sehr kostspielig. Es kam z.B. schon vor, dass Menschen das Baugelände betreten und sich schwer verletzt haben. Auch wenn es viele Bauherren nicht wahrhaben möchten: Sie haften in solch einem Fall. Zur Absicherung dieser und ähnlicher Risiken ist es daher wichtig, eine Bauherrenhaftpflichtversicherung zu haben.

Gefährdung des Rohbaus

Nicht erst das fertige Haus muss versichert sein. Bereits der Rohbau ist von sehr hohem Wert – und sollte er in der Zwischenzeit zerstört werden (z.B. aufgrund eines Brands), hätte dies ohne passende Immobilienversicherung dramatische Folgen. Deshalb ist es wichtig, für einen ausreichenden Versicherungsschutz zu sorgen. Angemessene Sicherheit bietet eine Feuerrohbauversicherung

Verletzung von Bauhelfern

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Familienmitglieder oder Freude auf der Baustelle mit anpacken. Allerdings müssen Bauhelfer – selbst wenn sie unentgeltlich arbeiten – versichert sein. Angenommen es kommt zu einem Unfall, so muss der Bauherr die daraus resultierenden Folgekosten tragen. Die Tragweite solcher Kosten ist nicht zu unterschätzen. Sollte sich ein Bauherlfer schwer verletzen, könnte dies aufgrund von Verdienstausfällen oder hoher Pflegekosten immens kostspielig werden. Zur finanziellen Absicherung solcher Risiken bedarf es einer Bauhelferversicherung.

Keine Darlehensauszahlung ohne Versicherungsnachweis

Banken, die Immobiliendarlehen vergeben, sind sich dieser Risiken mehr als bewusst. Deshalb sind Bauherren und Immobilienkäufer, die eine Baufinanzierung abschließen, in den meisten Fällen dazu gezwungen, sich zu versichern. Ansonsten wird das Immobiliendarlehen nicht ausgezahlt. Einige Bauherren mögen sich darüber ärgern, doch letztlich ist dieses Verhalten der Banken sehr vernünftig.

Unabhängiger Vergleich: Beste Leistungen und niedrige Beiträge

Keine Angst vor hohen Versicherungsbeiträgen. Unsere Experten leisten nicht nur Unterstützung bei der Suche nach dem passenden Immobiliendarlehen. Ebenso unterstützen wir Sie gerne dabei, die passenden Immobilienversicherungen zu finden. Auch hier wird ein unabhängiger Vergleich geboten, dessen Ziel es ist, die jeweils besten Policen zu ermitteln. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

 

Diese Meldung weiterempfehlen

 Share  Share  Share  Share