Male Hands Holding Pen and Pad of Paper With House Drawing Over Empty Grass Field and Sky.

Keine Frage, bestes Sommerwetter ist in Deutschland nicht garantiert. Deshalb ziehen es viele Deutsche vor, ihren Urlaub lieber im sonnigen Ausland zu verbringen. Dort kommt manchmal der Gedanke auf, sich ein Ferienhaus zu kaufen. Die Verlockung ist groß, schließlich würde eine eigene Immobilie zusätzlichen Urlaubskomfort versprechen und könnte außerdem später im Ruhestand dauerhaft genutzt werden.

Allerdings bringt die Finanzierung von Ferienimmobilien, die sich im Ausland befinden, gleich mehrere Stolpersteine mit sich. Heute möchten wir aufzeigen, auf welche Dinge potentielle Immobilienkäufer zu achten haben, damit ihr Vorhaben nicht zur großen Enttäuschung wird.

Zurückhaltung deutscher Geldinstitute

Am liebsten würden die meisten Käufer über ihre Hausbank finanzieren. Aber dort hält sich das Interesse meist in Grenzen. Grund ist die Komplexität der Finanzierung. Im Ausland gelten vollkommen andere Regeln, insbesondere im Hinblick auf die Absicherung der Finanzierung. Grundschulden lassen sich nicht einfach eintragen.

Meist besteht die einzige Möglichkeit darin, eine in Deutschland befindliche Immobilie als Sicherheit heranzuziehen. Ansonsten sind die meisten Banken zur Vergabe eines Immobiliendarlehens nicht bereit.

Aufgepasst bei ausländischen Banken

Vielen Kaufinteressenten bleibt deshalb keine andere Wahl, als sich vor Ort auf die Suche nach einem Finanzierungspartner zu begeben. Meist ist dieser schnell gefunden, wobei jedoch Vorsicht angebracht sein sollte. Die Darlehensverträge sind üblicherweise nur in der jeweiligen Landessprache verfügbar. Wer hier blind unterschreibt, geht ein hohes Risiko ein. Es ist empfehlenswert, sich die Dokumente (gilt selbstverständlich auch für den Notarvertrag) übersetzen und erläutern zu lassen.

Zudem kommt es vor, dass Finanzierungen im Ausland grundlegend anders gestaltet sind und beispielsweise keiner Zinsbindung unterliegen. Dies kann wiederum riskant sein, denn sollten die Marktzinsen anziehen, droht womöglich eine satte Erhöhung der Darlehensrate.

 

Diese Meldung weiterempfehlen

 Share  Share  Share