Businessman Doing Calculating

Anschlussfinanzierung: Keine Angst vor einem Wechsel der Bank

In fast jedem Ratgeber zum Thema Anschlussfinanzierung ist zu lesen, dass sich eine Umschuldung, d.h. der Wechsel zu einem anderen Darlehensgeber, empfiehlt. Grund dafür ist die in Aussicht stehende Zinsersparnis. Wer seinem bisherigen Darlehensgeber die Treue hält, wird im Regelfall nicht belohnt. Der Wechsel zu einer anderen Bank verspricht meist einen erheblichen Zinsvorteil.

Menschen tendieren zur Prolongation

weiterlesen

Immobiliendarlehen umschulden – keine Angst vor der Grundschuldabtretung

Es kommt eher selten vor, dass Immobilienkäufer ihre Darlehen im Rahmen der ersten Zinsbindungsfrist vollständig zurückzahlen. In den meisten Fällen bedarf es mindestens einer Umschuldung, d.h. über den Restschuldbetrag wird eine neue Finanzierung abgeschlossen. Dies geschieht fast immer beim bisherigen Darlehensgeber. Bleibt der Darlehensnehmer bei seiner Bank, spricht man von einer Prolongation, der Wechsel zu einem anderen Darlehensgeber wird als Umschuldung bezeichnet.

weiterlesen