Haus auf Eurostücken als Säulen

In Deutschland wird der Erwerb von Eigenheimen intensiv gefördert. Es existiert eine ganze Reihe an Fördermitteln, die Käufern und insbesondere Bauherren zur Verfügung stehen. Da wären beispielsweise Mittel, die von der KfW bereitgestellt werden. Hinzu kommen oftmals Programme von Förderbanken der einzelnen Bundesländer sowie teilweise sogar regionale Förderprogramme. Bei den Fördermitteln kann es sich sowohl um zinsvergünstigte Darlehen als auch Zuschüsse handeln.

Die meisten Bauherren tun sich mit diesem Thema jedoch ungemein schwer. Grund ist fehlendes Wissen über die genauen Möglichkeiten – wer hiermit nicht beruflich zu tun hat, kann den Markt im Regelfall nicht so leicht überblicken. Deshalb haben wir nachfolgend die wichtigste Informationen zusammengefasst.

Chancen für private Bauherren

Prinzipiell sollten sich angehende Bauherren mit dem Thema Fördermittel unbedingt auseinandersetzen. Immerhin lockt eine stattliche finanzielle Entlastung, die unter Umständen eine große Ersparnis verspricht.

Insbesondere gilt es zu prüfen, ob und welche Fördermittel zur Verfügung stehen. Leider lässt sich dies pauschal nicht sagen, deshalb ist der jeweilige Einzelfall genau zu prüfen. Letztlich kommt es darauf an, welche Maßnahmen gefördert werden und welche Förderbedingungen gelten. So wird beispielsweise eine besonders energetische Bauweise in Form vergünstigter Darlehen oft gefördert. Zuschüsse gibt es in beispielsweise für moderne Heizungsanlagen.

Was zu beachten ist

Wir möchten anmerken, dass die Integration von Fördermitteln in eine Finanzierung nicht automatisch sinnvoll ist. Auch hier gilt es den jeweiligen Einzelfall zu prüfen, denn womöglich gelten strenge Förderrichtlinien, die höhere Investitionen erforderlich machen. Außerdem kann es sein, dass Förderdarlehen keinen Zinsvorteil versprechen oder Beschränkungen vorsehen.

Somit bleibt keine andere Wahl, als sich ausführlich zu informieren. Hierfür empfiehlt es sich, auf die Kenntnisse von Experten mit langjähriger Erfahrung zurückzugreifen. Unsere unabhängige Berater helfen gerne weiter und zeigen auf, welche Möglichkeiten bestehen und wann sich diese rechnen.


 

Diese Meldung weiterempfehlen

 Share  Share  Share