In Anbetracht der Turbulenzen in der Wirtschaft und auf dem Finanzsektor blickt alle Welt gespannt auf den Jahreswechsel und das kommende Jahr 2009. Während ein Teil um Job und finanzielle Zukunft bangt, sitzen andere bereits in den Starlöchern, um an der Krise zu verdienen. Denn es gibt auch sie – die Nutznießer der Finanzkrise, zu denen nicht nur die Manager von Hedgefonds gehören. Auch der Nachbar von nebenan könnte sich im nächsten Jahr über eine anhaltende Kreditkrise freuen. Wer in den kommenden Wochen und Monaten das Projekt Eigenheim in Angriff nehmen will, wird sich über das niedrige Zinsniveau der letzten Tage sicher gefreut haben.

Schließlich hat der Markt für Immobilienfinanzierungen solch niedrige Zinsen für Kredite zuletzt vor drei Jahren gesehen. Und nach Ansicht von Experten dürfte sich der Trend auch nach Weihnachten und dem Jahreswechsel fortsetzen. Die US-Notenbank hat es vorgemacht, einen historischen Schritt unternommen und vergangenen Dienstag die Zinsen fast auf Null gesenkt. Damit können sich die Banken quasi kostenlos Geld ausleihen und es an Verbraucher weiterreichen. Auch für die Eurozone wird auf ein weiteres Senken der Leitzinsen spekuliert, denn trotz der Milliarden, die bereits in den Märkten verschwunden sind, scheint sich eine Kreditklemme immer deutlicher abzuzeichnen.

Was bedeutet das für den Häuslebauer im Einzelnen? Wer erst in den nächsten Monaten mit der Grundsteinlegung für die eigenen vier Wände beginnen will, sollte die Märkte sehr genau beobachten und mit dem Abschluss einer Finanzierung noch warten. Schließlich werden noch einige Wochen vergehen, bis sich Änderungen des Leitzinses auch auf´s Baugeld auswirken und die Zinsen hier noch weiter sinken.


 

Diese Meldung weiterempfehlen

 Share  Share  Share