Es bestehen keine festen Laufzeiten wie beispielsweise beim Festgeld. Statt dessen kann über das Tagesgeld - wie der Name schon sagt - täglich verfügt werden. Durch die tägliche Verfügbarkeit des Tagesgeldes können Sie kurzfristig eingreifen, wenn Sie Anschaffungen oder Zahlungen tätigen müssen.

Die Tagesgeldzinsen sind einerseits von der Höhe der Geldeinlage und andererseits vom herrschenden Zinsniveau auf dem Geldmarkt abhängig. Tagesgeld wird stets auf einem getrennten Konto, dem so genannten Tagesgeldkonto, angelegt. Es wird parallel zu einem bestehenden Girokonto geführt. In jedem Fall ist eine Geldanlage in Tagesgeld wesentlich attraktiver, als das klassische Sparbuch.

Angebote im Vergleich