Hypothekenzinsen 1. Halbjahr 2016: Kaufen oder warten?

Hypothekenzinsen 1. Halbjahr 2016: Kaufen oder warten?

Der Zinssatz eines Immobiliendarlehens hat enormen Einfluss auf die Gesamtkosten der Finanzierung. Kein Wunder, dass viele angehende Bauherren und Käufer kurz zögern, wenn es darum geht, eine Unterschrift unter den Darlehensvertrag zu setzen. Damit wird der Zinssatz nämlich fixiert und kann später nicht mehr verändert werden. Umso größer ist das Interesse an der Zinsentwicklung. Einige

Die größten Kostenfallen beim Bauvorhaben

Die größten Kostenfallen beim Bauvorhaben

Es überrascht nicht, dass einige Bauherren nach Fertigstellung ihres Eigenheims den Entschluss fassen, nie wieder zu bauen. Schließlich kann ein Bauvorhaben äußerst mühsam sein und viel Stress verursachen. Außerdem werden die Häuser oftmals teurer, als ursprünglich geplant. Heute zeigen wir, welche Hauptgründe für den Kostenanstieg verantwortlich sind. Von der Planung abweichende Kosten Beim klassischen Bauvorhaben

Keine Angst vor der Baufinanzierung: Die Wohnimmobilienkreditrichtlinie ist halb so schlimm

Keine Angst vor der Baufinanzierung: Die Wohnimmobilienkreditrichtlinie ist halb so schlimm

Bereits am 26. Februar ließ der Bundesrat das Gesetz zur Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WKR) passieren, sodass es am 21. März in Kraft treten konnte. Hierüber wurde in den Medien überraschend wenig berichtet – und wenn doch, dann überwiegend im Zusammenhang mit den Auswirkungen auf das Widerrufsrecht von Immobiliendarlehen. Tatsächlich hat der Gesetzgeber jedoch ein umfassendes Rahmenwerk für

3 Tipps, mit denen Hauskäufer das meiste Geld sparen

3 Tipps, mit denen Hauskäufer das meiste Geld sparen

Beim Erwerb eines Eigenheims geht es um richtig viel Geld. Für die meisten Käufer gilt es die größte finanzielle Entscheidung ihres Lebens zu treffen. Immerhin ist die Verbindlichkeit enorm: Nicht selten dauert es 25 Jahre oder länger, bis das Darlehen vollständig zurückgezahlt ist.

Weshalb 2016 das perfekte Jahr für Ihr Bauvorhaben ist

Weshalb 2016 das perfekte Jahr für Ihr Bauvorhaben ist

Nie zuvor gab es einen besseren Zeitpunkt, um den Traum vom eigenen Zuhause wahr werden zu lassen. Das Jahr 2016 bietet beste Rahmenbedingungen, weshalb potentielle Häuslebauer ernsthaft in Erwägung ziehen sollten, den entscheidenden Schritt zu wagen. Die genauen Gründe haben wir nachfolgend erläutert.

Da haben Kriminelle keine Chance: KfW bezuschusst den Einbruchschutz

Da haben Kriminelle keine Chance: KfW bezuschusst den Einbruchschutz

Im nächsten Monat wird das Bundesinnenministerium die Kriminalstatistik der Polizei für das Jahr 2015 vorstellen. Aus der Statistik geht unter anderem hervor, wie viele Wohnungseinbrüche sich ereignet haben. Schon vor der offiziellen Veröffentlichung wurde bekannt, dass die Entwicklung alles andere als erfreulich ist.

Kündigung statt Widerruf alter Darlehensverträge

Kündigung statt Widerruf alter Darlehensverträge

Etliche Immobilieneigentümer beschäftigen sich derzeit mit der Frage, ob sie ihre bestehende Baufinanzierung widerrufen sollen. In zahlreichen Fällen ist diese Möglichkeit gegeben, weil vor einigen Jahren viele Banken den Fehler begingen, ihre Kunden nicht korrekt über die Möglichkeit des Widerrufs zu belehren.

1 Prozent Tilgung: Für Kapitalanleger nicht die beste Wahl

1 Prozent Tilgung: Für Kapitalanleger nicht die beste Wahl

Bei der Finanzierung von Anlageobjekten wird sehr oft eine anfängliche Tilgung von lediglich einem Prozent vereinbart. Dies ist in Deutschland üblich, zahlreiche Bank- und Steuerberater empfehlen eine solch niedrige Anfangstilgung. Die Begründung ist immer dieselbe: Die Laufzeit der Finanzierung (und somit auch die Tilgung) sei kaum von Bedeutung, schließlich lassen sich die Zinsen von der

Immobilie als Kapitalanlage: Diese 3 Tipps müssen Sie kennen

Immobilie als Kapitalanlage: Diese 3 Tipps müssen Sie kennen

Die niedrigen Zinsen für Bankeinlagen bringen immer mehr Menschen dazu, sich auf die Suche nach anderen Anlageformen zu begeben. Als Folge ist insbesondere am Immobilienmarkt eine gesteigerte Nachfrage festzustellen. Kein Wunder, denn Immobilien wird nachgesagt, langfristig im Wert zu steigen. Gleichzeitig bescheren sie schön Mieteinnahmen. Außerdem gelten sie schon seit jeher als bewährtes Anlagekonzept.